Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

Heidelberger Papyrussammlung - digital

Das Heidelberger Institut für Papyrologie beherbergt eine etwa 10.500 Stücke umfassende und wissenschaftlich hoch relevante Sammlung von Papyri, Pergamenten, Hadernpapieren und Ostraka aus Ägypten, die seit den ersten Ankäufen im Jahre 1897 kontinuierlich aufgebaut wurde. Damit ist die Heidelberger Sammlung nach den Berliner Museen Preußischer Kulturbesitz die zweitgrößte Papyrussammlung Deutschlands. Die Sammlung umfasst ca. 5.300 griechische Papyri und Pergamente, ca. 3.200 arabische Papyri und Hadernpapiere, ca. 1.370 koptische Papyri und Pergamente, 815 demotische Papyri, kleinere Bestände an hieratischen, mittelpersischen, hebräischen, aramäischen und syrischen Papyri bzw. Pergamenten und Hadernpapieren sowie 760 Ostraka.

Die Papyrus-Sammlung wurde 1999 bis 2002 mit Unterstützung der DFG digitalisiert und durch elektronische Kataloge erschlossen, die Onlinepräsentation der ca. 9.000 Bilder und der Erschließungsdaten erfolgte jedoch in heute nicht mehr zeitgemäßer Form über statische HTML-Seiten. In Kooperation mit der UB Heidelberg konnte im Rahmen des Projekts CS-FDP: Community-spezifische Forschungsdatenpublikation" die Bereitstellung nun deutlich verbessert werden. Die bestehenden Filemaker-Datenbanken wurden durch eine MYSQL-Datenbank abgelöst und über eine Schnittstelle Basismetadaten sowie die Scans sowie die Transkriptionen der Texte über das an der UB etablierte Digitalisierungssystem DWork online gestellt. Auf diese Weise werden nicht nur alle DFG-Anforderungen (DFG-Viewer etc.) erfüllt, sondern es können auch alle dort verfügbaren Funktionalitäten nachgenutzt werden: Einsatz von Normdaten inkl. Georeferenzierung, nachhaltige Gewährleistung der Zitierfähigkeit, Langzeitarchivierung der Bilddaten, Schnittstellen für OAI-Harvesting, Annotationsmöglichkeiten, Einbindung von in TEI-P5-codierten Transkriptionen/Übersetzungen, Responsive Design) etc. Alle Stücke sind zudem mit den Nachweisen in der internationalen Datenbank Papyri.info verknüpft.

Die Online-Edition wird ab Ende 2016 hier nach und nach bereitgestellt.

Überblick nach Signaturen

Kontakt

Prof. Dr. Andrea Jördens
Institut für Papyrologie
andrea.joerdens@urz.uni-heidelberg.de

Dr. Maria Effinger
Universitätsbibliothek Heidelberg
Brief E-Mail

Leonhard Maylein
Universitätsbibliothek Heidelberg
Brief E-Mail

zum Seitenanfang