Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

Aristotle Today – Aristoteles Heute – Aristote aujourd’ hui


Friedrich Adolf Trendelenburg (1802-1872)

Friedrich Adolf Trendelenburg, der „große Unbekannte in der Geschichte der Philosophie des 19. Jahrhunderts“ (Köhnke), war für die Wiederbelebung des philosophischen Interesses an Aristoteles in Deutschland von zentraler Bedeutung. 1837 an die Berliner Universität berufen, entfaltete er eine große akademische Wirkung. Zu seinen Schülern gehörten Rudolf Eucken, Franz Brentano, Carl Prantl, Friedrich Ueberweg und nicht zuletzt Wilhelm Dilthey. Mit seinen Elementa logices Aristoteleae (1836) und Erläuterungen zu den Elementen der Aristotelischen Logik. Zunächst für den Unterricht in Gymnasien (1842) nahm er auch maßgeblich Einfluss auf die Gestaltung des gymnasialen Philosophieunterrichts.


zum Seitenanfang