Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek
Kontakt

Dr. Georg Schwesinger
Universitätsbibliothek Heidelberg
Postfach 105749
69047 Heidelberg
Tel: +49 (0)6221 54-4267

Brief E-Mail

Übersicht Rabatte Open Access-Publikationen

Open-Access-Veröffentlichungen sind bei vielen Verlagen gebührenpflichtig, das heißt von Autorinnen und Autoren werden Publikationsgebühren, sogenannte Article Processing Charges (APC) erhoben.

Die Universitätsbibliothek der Universität Heidelberg hat als Mitglied von deutschlandweiten Konsortien Rahmenverträge mit Verlagen abgeschlossen. Diese ermöglichen der Autorin oder dem Autor Rabatte auf die APC.

Es gibt zwei Hauptmodelle bei Open Access Zeitschriften: Hybrid oder Gold. Gold-Open Access bedeutet, dass die Zeitschrift ausschließlich Open Access Artikel veröffentlicht. Hybrid-Open Access hingegen heißt, dass in der Zeitschrift sowohl Open Access, als auch hinter einer ein Paywall veröffentlicht werden kann (Subskriptionsmodell). Die Zahlungsmodalitäten und die Prüfung der Affiliation, die zur Gewährung eines Rabattes notwendig ist, variieren stark zwischen den Verlagen.

Hinweis:
Unabhängig von Finanzierungsmodalitäten empfehlen wir Ihnen im ersten Schritt vor der Einreichung eines Manuskripts, die Seriosität jeder Zeitschrift und jedes Verlages zu prüfen, da es in der Vergangenheit vermehrt zu betrügerischen Angeboten im OA Bereich gekommen ist. Eine sichere und effiziente Möglichkeit stellt die kurze Prüfung der Zeitschrift im Directory of Open Access Journals dar; alle hier gelisteten Zeitschriften erfüllen wissenschaftliche Qualitätskriterien in ausreichendem Maß.

Whitelist für seriöse OA Zeitschriften

Top

ACM – Association for Computing Machinery

Mitglieder der Universität Heidelberg erhalten als Corresponding Author einen Rabatt auf alle Hybrid- oder Gold Open Access-Veröffentlichungen:

  • Journal articles: 1.500 USD (statt 1.700 USD) zzgl. Steuer
  • Proceedings articles: 800 USD (statt 900 USD) zzgl. Steuer

Titellisten mit Zeitschriften und Tagungsbänden von ACM

Biochemical Society Journals

Der Verlag der Gesellschaft, Portland Press, gewährt einen Rabatt von 15% für Corresponding Authors auf die APCs für die Publikation in folgenden Hybridzeitschriften: Biochemical Journal, Biochemical Society Transactions, Clinical Science, Essays in Biochemistry, Emerging Topics in Life Sciences

Top

BMJ – British Medical Journals

Autorinnen und Autoren der Universität Heidelberg können bei Veröffentlichungen in Open-Access-Zeitschriften des Verlags BMJ, wie z.B. "BMJ Open", einen Rabatt von 15% auf die Publikationsgebühr erhalten. Als Corresponding Author müssen Sie bei der Einreichung des Artikels Ihre Affiliation auswählen. Wird der Artikel angenommen, erhält die Universitätsbibliothek eine Nachricht von BMJ und prüft die Zugehörigkeit zur Universität Heidelberg (dazu gehören auch die Medizinischen Fakultäten Heidelberg und Mannheim sowie Universitätskliniken und Institute innerhalb des Universitätsklinikums Heidelberg). Im Falle der Zugehörigkeit werden Sie von der Universitätsbibliothek gebeten, die Kostenübernahme für die rabattierte APC zu bestätigen und eine Rechnungsanschrift zu benennen. Wünschen Sie keine Abwicklung über die Mitgliedschaft, stellt BMJ die Rechnung über den vollen Listenpreis direkt an den Corresponding Author. Weitere Informationen finden Sie in dieser Beschreibung des Verlags.

Zeitschriftenliste des Verlages BMJ

Top

Cambridge University Press

Ab dem 01.01.2019 können Mitglieder der Universität Heidelberg als Corresponding Author im Rahmen eines DFG-geförderten Konsortiums unbegrenzt und ohne zusätzliche Kosten für die Autorinnen und Autoren in allen Hybrid-Zeitschriften des Verlags veröffentlichen – die entstehenden Kosten sind über den Pauschalvertrag der Universität Heidelberg abgedeckt. Die Publikation in den Gold-Open-Access-Zeitschriften des Verlags ist davon ausgeschlossen.

Bitte beachten Sie die Verlagsinformation sowie die detaillierte Beschreibung des Einreichungsprozesses.

Informationen des Verlags: „OA agreement for German authors”

Top

Frontiers

Autorinnen und Autoren der Universität können bei Veröffentlichungen in Frontiers-Zeitschriften einen Rabatt auf die Publikationsgebühr erhalten. Dabei gewährt Frontiers einen Rabatt derart, dass die Publikationsgebühr 1680 € zzgl. Steuern nicht übersteigt. Ohnehin geringere Gebühren werden noch einmal mit 5% rabattiert.

Die Rabattierung wird im Rahmen einer zentralen Abrechnung der Publikationsgebühr ("APC") durch die Universitätsbibliothek gewährt. Als Corresponding Author müssen Sie daher bei der Einreichung des Artikels Ihre Affiliation auswählen. Wird der Artikel angenommen, erhält die Universitätsbibliothek eine Nachricht von Frontiers und prüft die Zugehörigkeit zur Universität Heidelberg (dazu gehören auch die Medizinischen Fakultäten Heidelberg und Mannheim sowie Universitätskliniken und Institute innerhalb des Universitätsklinikums Heidelberg).

Im Falle der Zugehörigkeit werden Sie von der Universitätsbibliothek gebeten, die Kostenübernahme für die rabattierte APC zu bestätigen und eine Rechnungsanschrift zu benennen. Nach Veröffentlichung des Artikels erhalten Sie von der Universitätsbibliothek eine Rechnung (rabattierte Publikationsgebühr zzgl. Steuer).

Wünschen Sie keine Abwicklung über die Mitgliedschaft, stellt Frontiers die Rechnung über den vollen Listenpreis direkt an den Corresponding Author.

Top

De Gruyter

Mitglieder der Universität Heidelberg erhalten als Corresponding Author vom Verlag einen Rabatt von 20% auf die Listenpreise der APCs für Gold Open Access Zeitschriften. Diese betragen für die Sozial- und Geisteswissenschaften 500 €, für Biologie (Pflanzenwissenschaften, Zoologie), Natur-, Ingenieurs-, Wirtschafts- u. Rechtswissenschaften 1000 € und für Molekularbiologie, Medizin, Biomedizin 1.500 € (zzgl. Steuer).

Zeitschriftenliste De Gruyter

Top

Hogrefe („PsyJournals“)

Mitglieder der Universität Heidelberg können als Corresponding Author in derzeit 29 transformativen Zeitschriften des Verlages Hogrefe ihre Artikel im Rahmen von Open Access (hybrid) kostenfrei veröffentlichen.
FAQ für Autorinnen und Autoren mit Titelliste

Das Verfahren in Kürze: Die Autorinnen und Autoren der teilnehmenden Institute erhalten bei Akzeptanz des Artikels von Hogrefe ein Formular zur Open Access Freigabe, in dem sie auch die Lizenz wählen können. Anschließend erhält der Open Access-Kontakt (hier: Universitätsbibliothek Heidelberg) dieses Formular per E-Mail vom Verlag und prüft abschließend die Zugehörigkeit des Corresponding Authors zur Universität. Ist diese gegeben, wird der Artikel als zur Universität zugehörig bestätigt und fällt unter die Open-Access-Vereinbarung.

Top

MDPI

Durch eine Mitgliedschaft beim Open-Access-Verlag MDPI erhalten Autorinnen und Autoren der Universität einen Rabatt von 10% auf die Publikationsgebühr, wenn die Mitgliedschaft bei der Einreichung im Submission System entsprechend ausgewählt wird.

Top

Nomos

Mitglieder der Universität können aufgrund eines Rahmenvertrags des Landes Baden-Württemberg mit dem Nomos-Verlag Bücher/Monographien gegen eine Pauschale von € 6.902 (brutto) im Open Access publizieren, wenn die Abwicklung mit dem Verlag von der UB vermittelt wird. Die Pauschale reduziert sich um einen Landeszuschuss in noch unbekannter Höhe, (ggf. max. 30%), der den AutorInnen von der UB rückerstattet wird, sobald er ausgeschüttet wird. Bitte beachten Sie: Zusätzlich können Zuschläge für die Druckauflage, besondere Ausstattung oder außergewöhnliche Aufwendungen für den Satz anfallen. Diese fallen nicht unter den Rahmenvertrag und sind damit nicht zuschussfähig.

Top

PNAS

Mitglieder der Universität Heidelberg erhalten als Corresponding Author bei Zeitschriften der National Academy of Sciences der Vereinigten Staaten von Amerika (PNAS) einen Rabatt von 24%. Damit liegt die APC bei 1150 $ anstelle von 1500 $ (zzgl. Steuer).

Weitere Informationen zur OA Publikation bei PNAS finden Sie hier.

Top

RSC Journals

Mitglieder der Universität Heidelberg erhalten als Corresponding Author 15% Rabatt auf die APC in Hybrid-Journals des Verlages.

Top

Sage

Hybrid-Zeitschriften (SAGE Choice Program)

Ab dem 01.01.2021 können Autorinnen und Autoren der Universität Heidelberg (Mitglieder der Universität), die als Erstautoren auftreten („corresponding authors“), kostenfrei und uneingeschränkt in den Zeitschriften des Verlagspaketes Sage Premier im hybriden Open Access publizieren. Als Artikeltypen für das hybride Publizieren werden berücksichtigt: Original Research Papers, Review Papers, Brief Communications, Short Reports und Case Reports.

Die Autorenidentifizierung (Zugehörigkeitsprüfung zu einer berechtigten Einrichtung) erfolgt durch Sage.

Gold-Open-Access-Zeitschriften

Ab dem 01.01.2021 können Autorinnen und Autoren der Universität Heidelberg (Mitglieder der Universität), die als Erstautoren auftreten („corresponding authors“), für Artikel in Gold Open Access Journals des Verlags Sage 20% Rabatt geltend machen. Die Autorenidentifikation erfolgt durch Sage, die Rechnung geht direkt an die Autorinnen und Autoren (die Einreichung eines Berechtigungscodes ist nicht mehr erforderlich).

American Association for the Advancement of Science (AAAS): Science Advances

Mitglieder der Universität Heidelberg erhalten als Corresponding Author 15% Rabatt auf die APC bei Veröffentlichung in Science Advances. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie bei der Einreichung eines Artikels Ihre Affiliation zur Universität Heidelberg angeben.

Informationen zur Einreichung, Rechnungsstellung (insbesondere Umsatzsteuerregelung) und Lizenz

Top

SCOAP3

Die Universität Heidelberg ist Mitglied im “Sponsoring Consortium for Open Access Publishing in Particle Physics” (SCOAP3). Autorinnen und Autoren der Universität Heidelberg können als Corresponding Author in diesen Zeitschriften kostenfrei publizieren.

Homepage von SCOAP3

Top

Springer Nature (inklusive Springer Open & BMC Central)

Rabatt auf die Publikationsgebühren

Mitglieder der Universität Heidelberg erhalten als Corresponding Author ab dem 01.08.2020 einen Rabatt von 20% auf die Publikationsgebühren in den Journalen von BioMed Central und Springer Open. Der Rabatt für Publikationen in Nature Communications und Scientific Reports liegt bei nur 5%. Die Rechnung wird zunächst von der UB bezahlt. Nachdem die Publikation erschienen ist, stellt die UB der Einrichtung des Corresponding Authors die Kosten in Rechnung.

Bitte beachten Sie: Die Journale von Springer Open und BioMed Central sind sogenannte Gold Open Access Zeitschriften und nicht vom DEAL Vertrag mit Springer Nature abgedeckt. Es erfolgt keine zentrale Übernahme der Kosten durch die Universitätsbibliothek! Weitere Informationen zum Deal Vertrag mit Springer Nature und zu den zugehörigen Zahlungsmodellen finden Sie hier.

Weiterführende Informationen zum Einreichen eines Artikels und zur Inanspruchnahme des Rabattes

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie sich bei Einreichung des Artikels im Netz der Uni Heidelberg befinden, da die Authentifizierung der Mitgliedschaft zur Universität über die IP-Adresse erfolgt. Falls Sie sich dennoch außerhalb des IP–Adressenbereichs der Universität bewegen, wählen Sie bitte im Laufe des Einreichungsprozesses folgende Dialogoption: „I accept responsibility for paying the processing charge on this article“. Die eigentliche Identifizierung und Zuordnung des Artikels zur jeweiligen Einrichtung erfolgt erst nachdem der Artikel für die Publikation angenommen wurde. Nach Annahme und Veröffentlichung des Artikels durch Springer erhalten die Autoren dann eine Rechnung über den APC-Betrag abzüglich des Konsortialrabatts (20% Rabatt auf die Publikationskosten) direkt von der UB Heidelberg.

Weitere Informationen zur Inanspruchnahme eines Rabatts

Informationen zur Springer Open Choice – Zeitschriften (durch DEAL-Vertrag abgedeckt)

Während die oben genannten Zeitschriften von BMC und Springer Open nicht durch den DEAL- Vertrag abgedeckt sind und damit nicht zentral durch die Universitätsbibliothek finanziert werden, werden die Zeitschriften von Springer Open Choice (hybride Zeitschriften) zentral übernommen.

Top

Wiley

Die Universität Heidelberg ist im Laufe des Jahres 2019 dem bundesweiten Vertrag mit Wiley beigetreten, der vom DEAL-Konsortium verhandelt wurde. Damit haben Sie als Mitglied der Universität Heidelberg Zugriff auf das gesamte elektronische Zeitschriftenangebot des Verlags Wiley.

Die Laufzeit des Vertrages mit Wiley beträgt zunächst 3 Jahre und endet zum 31.12.2021.

zum Seitenanfang