Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

heiRIS – Die modulare Forschungsinfrastruktur der Universitätsbibliothek Heidelberg

Seit bald 20 Jahren wird an der Universitätsbibliothek Heidelberg kontinuierlich anhand strategisch ausgewählter Projekte eine modulare digitale Infrastruktur (heiRIS – Heidelberg Research Infrastructure) aufgebaut, mit besonderem Blick auf die Bedarfe der Geisteswissenschaften, der „Digital Humanities“. Sie dient der Arbeit mit Digitalisaten, digitalen Medien und Texten und umfasst Werkzeuge für semantische Modellierung, Bildannotation, Textedition sowie wissenschaftliche Publikation. Erschließung mit Normdaten, bibliothekarische Katalogisierung, Verfügbarmachung von Forschungsdaten und Langzeitarchivierung sorgen für Nachhaltigkeit und hohe Attraktivität des Heidelberger Angebots. Es handelt sich somit um ein strategisch über bald zwei Jahrzehnte hinweg aufgebautes und dadurch auch historisch gewachsenes „Ökosystem“ miteinander verzahnter Dienste. Die in diesen verteilten Systemen erfassten und archivierten Inhalte werden im Südwestdeutschen Bibliotheksverbund (SWB) bibliographisch erfasst und sind so übergreifend national und auch international auffindbar und rezipierbar.

Schaubild heiRIS

Die gezielte Ausrichtung der Bibliothek auf Verlagstätigkeiten hat auch organisatorische Konsequenzen. Die neu gegründete Abteilung „Publikationsdienste“ bündelt die vielfältigen Aktivitäten im Haust, definiert systematisch verlegerische Prozessabläufe, entwickelt Geschäftsmodelle und erarbeitet und in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Informationstechnologie zukunftsweisende technische Verfahren und Workflows.

Nutznießer dieser nachhaltigen Speicherorte, Forschungsinfrastrukturen und Präsentationsplattformen für die Tiefenerschließung, Archivierung und wissenschaftliche Nutzung sind zum einen die universitären Einrichtungen und Projekte der Universität Heidelberg. Im Kontext ihres nationalen Auftrags im Rahmen der DFG-geförderten „Fachinformationsdienste für die Wissenschaft“ (FID) versorgt die UB Heidelberg aber auch die Fachcommunity der Heidelberger FIDs arthistoricum.net (Kunstgeschichte), Propylaeum (Altertumswissenschaften) und CrossAsia (Asienwissenschaften) mit diesen Angeboten zur Open-Access-Veröffentlichung.

Veröffentlichungen

Maria Effinger, Leonhard Maylein und Jakub Šimek: Von der elektronischen Bibliothek zur innovativen Forschungsinfrastruktur : digitale Angebote für die Geisteswissenschaften an der Universitätsbibliothek Heidelberg, in: Bibliothek, ISSN 1865-7648. 43(2019), 2, Seite 311-323
DOI: https://doi.org/10.1515/bfp-2019-2067
Preprint: https://doi.org/10.18452/20135

Kontakt

Brief Dr. Maria Effinger (Publikationsdienste)
Brief Leonhard Maylein (Informationstechnologie)

zum Seitenanfang