Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek
Kontakt

Dr. Maria Effinger

Universitätsbibliothek Heidelberg
Plöck 107-109
69117 Heidelberg
Tel: +49 (0) 6221-54-3561

E-Mail

Nouvelles archives de l'art français – digital

http://naaf.uni-hd.de/

Im Jahr 1894 gründet die „Société de l’Histoire de l’Art Français“ die Publikation Revue de l’Art français ancien et moderne. Für die Mitglieder der Société ist sie kostenlos. Anfangs erscheint die Zeitschrift monatlich, ab 1893 dreimonatlich und von 1894-1906 nur noch einmal im Jahr. Im Jahr 1907 wird sie eingestellt. Jede Ausgabe besteht aus zwei Teilen, die „Partie ancienne“ und die „Partie moderne“. Der erste (retrospektive) Teil widmet sich historischen Dokumenten über Kunst und über französische Künstler, notarielle Verträge, handschriftliche Briefe sowie Grabinschriften u.v.m., im Sinne einer rückblickenden und historischen Betrachtung eines bestimmten Künstlers und dessen Werk. Beispielsweise geht es in der ersten Ausgabe um einen Frankreichaufenthalt Van Dycks, belegt durch einen Briefwechsel.

Der zweite Teil ist aktuellen Themen des Kunstgeschehens vorbehalten. Hier werden Kunstankäufe und -verkäufe der Museen, Ausstellungen und Schenkungen thematisiert. Auch finden sich hier Nachrufe und Bibliographien. Im Fokus stehen außerdem zeitgenössische Künstler und ihre Werke. Die Société möchte Fakten zusammentragen, ohne diese zu bewerten.

Die Aufsätze sind nicht illustriert. Die Verfasser u.a. französische Kunsthistoriker oder Historiker, wie zum Beispiel Jules Guiffrey und Anatole de Montaiglon.

Weiterführende Literatur

  • Avis au Lecteur, in: Revue de l’Art français ancien et moderne, Heft 1, 3. Série, 1.1884, S. 1-3
zum Seitenanfang