Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

The Conway Library

Signatur 84 MA 190
Produzent Emmet Publishing (Haslemere, UK)
E-Jahr 1978
Typ Abbildungen, Zeichnungen, Fotografien
Inhaltsbeschreibung Die Sammlung umfaßt Abbildungen zur Architektur aller Länder, mit starkem Schwerpunkt Europa, sowie zu beweglichen Kunstobjekten, Kleinkunst, Glasmalerei u.a. und zudem einen umfangreichen Nachweis von Architekturzeichnungen, Plastik und Handschriften/Buchmalerei.
Weitere Infos zu Geschichte und Aufbau der Sammlung
Umfang ca. 800.000 Abbildungen auf 7.049 Mikrofichen
  • Teil 1: 1.543 Fiche (Architektur F u. I)
  • Teil 2: 1.602 Fiche (Architektur GB, D, "Rest der Welt")
  • Teil 3: 408 Fiche (Architekturzeichnungen)
  • Teil 4: 1.427 Fiche (Plastik)
  • Teil 5: 1.102 Fiche ("Medieval Arts")
  • Teil 6: 967 Fiche (Handschriften/Buchmalerei)
Bemerkung Insgesamt eignet sich die Sammlung weniger für gezielte Recherchen. Ihre Stärke liegt hingegen in ihrem einzigartigen Umfang, besonders der Abbildungen zur Kunst u. Architektur Großbritanniens und in ihrer trotz aller Mängel "weltweiten" Konzeption. Insgesamt entspricht die Sammlung "einem riesigen Steinbruch, in dem man mit Geduld und Spürsinn Ausgezeichnetes finden kann."
1. Inhaltliche Qualität des Materials: Inhalt und Aufbau der Sammlung spiegeln die Zufälligkeiten des Bestandsaufbaus. Professionelle Fotografien stehen neben Amateuraufnahmen und Abbildungswiedergaben aus Büchern und Zeitschriften. Stichproben zu Einzelobjekten und Städten führten zu extrem unterschiedlichen, teilw. sehr unbefriedigenden Ergebnissen.
2. Aufbereitung des Bildmaterials: Beschriftungsgüte und Objektdatierung sind generell fragwürdig und entsprechen nicht dem Niveau anderer verfügbarer Bildinventare.
3. Präsentation/Erschließung/Systematik: Insgesamt fehlt der Sammlung ein differenziertes Register für spezifische Recherchen, die gedruckten Inhaltsübersichten liefern nur einen groben Überblick. Auch die Handhabung der Fiches ist schwierig, da keine Ordnungshilfen, z.B. Leitkarten, existieren und die Numerierung der Fiches mit jedem Teil neu beginnt.
zum Seitenanfang