Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

Entwicklung eines Geschäftsmodells für Open-Access-Bücher

Teaser Open Monograph Press

Die Universitätsbibliothek entwickelt zusammen mit dem Exzellenzcluster Asien und Europa im globalen Kontext ein Geschäftsmodell für die Veröffentlichung wissenschaftlicher Bücher im Internet. Die Bücher sollen als hybride Publikation sowohl elektronisch im Open Access als auch parallel in Print erscheinen. Als Pilotprojekt startet der Exzellenzcluster die englischsprachige Buchserie „Heidelberg Studies on Transculturality“ für Nachwuchswissenschaftler. Ziel ist es, während der Projektlaufzeit acht Monographien zu veröffentlichen. Zur Qualitätssicherung trägt ein Peer-Review-Verfahren, eine Qualitätsprüfung durch die Herausgeber der Buchserie, sowie ein professionelles Sprachlektorat bei. Die Universitätsbibliothek koordiniert den Publikationsprozess und übernimmt die Betreuung der Online-Veröffentlichungen auf der Plattform Open Monograph Press. Langfristig ist geplant, das Modell der von renommierten Herausgebern verantworteten Buchserien auf weitere Fachbereiche zu übertragen.


Förderer: Deutsche Forschungsgemeinschaft

Laufzeit: 01.05.2014 – 30.06.2017

Kontakt in Heidelberg: Brief Dr. Maria Effinger

Projektpartner: Exzellenzcluster Asien und Europa der Universität Heidelberg


Zur Übersicht der Drittmittelprojekte

zum Seitenanfang