Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek
Open Access Logo
Kontakt

Dr. Maria Effinger
Universitätsbibliothek Heidelberg
Tel: +49 (0) 6221 54-3561
Brief E-Mail

Leonhard Maylein
Universitätsbibliothek Heidelberg
Tel: +49 (0) 6221 54-2591
Brief E-Mail

Dr. Jakub Šimek
Universitätsbibliothek Heidelberg
Tel: +49 (0) 6221 54-2598
Brief E-Mail

heiEDITIONS Concepts: Eine Ontologie für heiEDITIONS

Heidelberger Forum Edition

Heidelberger Forum Edition Die Initiative »Heidelberger Forum Edition« setzt die verschiedenen Editions-, Kommentierungs- und Übersetzungsprojekte der Universität Heidelberg, der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und der Hochschule für Jüdische Studien in einen gemeinsamen Diskussionszusammenhang und vermittelt diesen der Öffentlichkeit.

Kontakt
Dr. Janina Reibold

Digitale Editionen

Logo heiEDITIONSIn Kooperation mit verschiedenen nationalen und internationalen Partnern stellt die UB Heidelberg unter Anwendung digitaler Editionstechnik Online-Ausgaben ganz unterschiedlicher Textcorpora bereit. Zum Einsatz kommt das Editionsmodul von DWork. Ziele sind u.a. die Verwendung aktueller Standards in der Text- und Bildauszeichnung (XML/TEI) sowie die Möglichkeit personalisierter Annotation und Kommentierung. Alle Inhalte werden im Open Access verfügbar gemacht

Der arme Heinrich digital

Online-Edition von Hartmanns von Aue „Der arme Heinrich“, entstanden gegen Ende des 12. Jahrhunderts.
Kooperationspartner: Universidade Santiago de Compostela

Corpus Masoreticum: Die Inkulturation der Masora in die jüdische Gelehrsamkeit Westeuropas im 11. bis 13. Jahrhundert. Digitale Erschließung einer vergessenen Wissenskultur

Ziel des Projektes ist die erstmalige Aufarbeitung der westeuropäischen (ashkenasischen) Masoratradition zwischen dem 11. und 13. Jh, die sich von der orientalischen Masora nicht nur philologisch unterscheidet, sondern bereits in ihrem äußeren Erscheinungsbild als masora figurata darauf hinweist, dass die Masora unter den Juden Westeuropas in ganz eigener Weise rezipiert wurde, anders, als dies in der orientalisch sefardischen Gelehrtenkultur der Fall war.
Kooperationspartner: Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

Documenta Nepalica: Religions- und rechtsgeschichtliche Quellen des vormodernen Nepal

Digitale Bereitstellung und Edition eines umfangreichen Korpus von Dokumenten und Texten zur Religions- und Rechtsgeschichte des vormodernen Nepals
Kooperationspartner: Forschungsstelle „Religions- und rechtsgeschichtliche Quellen des vormodernen Nepal“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Evangelische Kirchenordnungen des 16. Jahrhunderts

Online-Ausgabe der im Verlag Reisland, Leipzig, erschienenen ersten fünf Bände des 1902 begonnenen Editionsprojekts evangelischer Kirchenordnungen mit denen die reformatorische Lehre eingeführt und durchgesetzt wurde.
Kooperationspartner: Forschungsstelle „Evangelische Kirchenordnungen des 16. Jahrhunderts“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Kaiserchronik digital

Edition, Kommentierung und Übersetzung der drei Rezensionen (A bis C) der Regensburger “Kaiserchronik” des 12. Jahrhunderts
Kooperationspartner: University of Cambridge

Martin Bucers Deutsche Schriften

Online-Ausgabe der historisch-kritischen Edition der Deutschen Schriften des Straßburger Reformator Martin Bucers (1491-1551)
Kooperationspartner: Forschungsstelle „Martin Bucers Deutsche Schriften“ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Heidelberger Papyrussammlung – digital

Das Heidelberger Institut für Papyrologie beherbergt eine etwa 10.500 Stücke umfassende und wissenschaftlich hoch relevante Sammlung von Papyri, Pergamenten, Hadernpapieren und Ostraka aus Ägypten. Die Online-Edition wird ab Ende 2016 hier nach und nach bereitgestellt.

Profession und Familie im gelehrten Milieu des Kaiserreichs. Die Familien Mommsen und von Wilamowitz-Moellendorff. Mit der digitalen Edition der Briefwechsel von Theodor und Marie Mommsen sowie Ulrich und Ulrike von Wilamowitz-Moellendorff

Online-Edition des Briefwechsels von Theodor und Marie Mommsen sowie Ulrich und Ulrike von Wilamowitz-Moellendorff.
Kooperationspartner: Deutsches Literaturarchiv Marbach

Welscher Gast digital

TEI-basierte digitale Text-Bild-Ausgabe des „Welschen Gastes“ von Thomasin von Zerklaere
Kooperationspartner: Sonderforschungsbereich „Materiale Textkulturen“ (SFB 933) der Universität Heidelberg

Weitere Informationen i

zum Seitenanfang