Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

Mémoires de la Société des Antiquités de Cassel – digital

http://memsocantcassel.uni-hd.de

Mémoires de la Société des Antiquités de CasselDie „Societé des Antiqutés“ ging auf die Initiative des Landgrafen Friedrich II. von Hessen-Kassel zurück, der sie im April 1777 begründete, kurz nachdem er von einer Italienreise zurückgekehrt war.

Dank Friedrich II. wurde die Antikensammlung in Kassel mit von ihm erworbenen Kunstschätzen erweitert. Die „Societé“ traf sich in einem eigens für diese Treffen reservierten Raum im Landgrafenschloss. Friedrich selbst verfügte über fachliche Kenntnisse und achtete auf das wissenschaftliche Niveau der Treffen. Als einzige Publikation erschienen die Mémoires de la Société des Antiquités de Cassel. Nach dem Tod Friedrichs II. am 31. Oktober 1785 wurden die Treffen und Aktivitäten der „Societé“ immer weniger, bis sie unter der Herrschaft Jerôme Napoleons schließlich ganz eingestellt wurden.

zum Seitenanfang