Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Einzeltitelanzeige

Werner, Birgit

Lernbehinderung


Kurzfassung:
Mit dem Begriff Lernbehinderung wird das Phänomen beschrieben, dass es Schüler gibt, die unter den gegebenen schulischen Bedingungen die Anforderungen der Regelschule - mehrheitlich der Grundschule - nicht erfüllen können. Der Beitrag legt neben der Etymologie des Begriffes, seine Geschichte sowie seine aktuelle Relevanz und die theoretischen Ansätze dar. Nach den Ausführungen zu den gegenwärtigen zentralen Problem- und Aufgabenfeldern schließen die Ausführungen mit einem Ausblick auf mögliche Weiterentwicklungen sowie einem kommentierten Literaturverzeichnis ab.
Hochschule:Pädagogische Hochschule Heidelberg
Einrichtung:Pädagogik der Lern- und Entwicklungsförderung, Institut für Sonderpädagogik, Fakultät I
Dokumentart:Wissenschaftlicher Aufsatz
Publikationsform:gedruckt
Quelle:Greving, H. (Hrsg.). Kompendium Heilpädagogik. Band 2; Troisdorf: Bildungsverlag Eins; 107 - 116
Erscheinungsjahr:2007
zum Seitenanfang