Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

Erschließung, Erhaltung und Bereitstellung des Nachlasses des Archäologen Ernst Wahle (1889-1981) im Bestand der Universitätsbibliothek Heidelberg

Protrait-Foto im Profil: Ernst WahleErnst Wahle (1889-1981), Professor für Ur- und Frühgeschichte in Heidelberg, ist eine der prägenden Gestalten der prähistorischen Archäologie Deutschlands in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. In seiner langjährigen Doppelfunktion als Universitätslehrer und Bodendenkmalpfleger kam ihm auf beiden Gebieten für Baden eine Pionierrolle zu.

Im Bestand der Universitätsbibliothek Heidelberg wird seit zwanzig Jahren sein umfangreicher wissenschaftlicher Nachlaß verwahrt (Signatur: Heid. Hs. 3989). Es handelt sich um ein reichhaltiges Wissenschaftsarchiv (ca. 13 lfm Aktenmaterial) mit Lebensdokumenten, Notizen, Exzerpten, Korrespondenzen, Manuskripten, Sonderdrucken etc. sowie ca. 18.000 Glasplattennegative/positive, darunter Aufnahmen heute verschollener archäologischer Objekte von baden-württembergischen Fundorten. Der Nachlaß soll komplett in der Nachlassdatenbank „Kalliope” erschlossen und das Bild- und Aktenmaterial in Auswahl digitalisiert und online bereitgestellt werden.


Zur Übersicht der Drittmittelprojekte

zum Seitenanfang