Google, Wikipedia & Co.

Google, Wikipedia & Co.

Das war schon eine ganze Menge. Jetzt kann ich immerhin die Suchmaschinentypen auseinander halten. Die Namen allein helfen ja oft nicht gerade weiter… Mal sehen, was ich in Wikipedia zu meinem Hausarbeitsthema finde… Ah, die Definition von "Lerntheorie" ist ja recht umfangreich und die Literaturliste ist auch ein guter Ausgangspunkt. Allerdings ist in dem Artikel alles recht allgemein gehalten und unter dem Gesichtspunkt der kognitiven Lerntheorien steht in Wikipedia nicht so viel drin.

 

 

Tipp: Vor- und Nachteile von Wikipedia

Google Scholar

Bei einer Suchanfrage in Google Scholar mit dem Begriff "kognitive Lerntheorien" erhält Silke schon eine Menge nützlicher Literaturangaben, die sie in der "Erweiterten Scholar-Suche" noch präzisieren kann.

Tipp: Google Scholar

 

 

Aufgepasst: Eine Google (Scholar-) Suche ist trotz der scheinbar umfangreichen Ergebnisse nicht ausreichend für eine seriöse wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Forschungsgegenstand. Um auch diejenigen Autoren bzw. wissenschaftliche Beiträge einsehen zu können, die von Google nicht indiziert werden, solltest du bei deiner Literaturrecherche auch auf Datenbanken und Kataloge zurückgreifen.