► Webkataloge

Webkataloge

Webkataloge sind Suchdienste, bei denen Redakteure alle Dokumente und Dateien, die in den Datenbestand aufgenommen werden, manuell prüfen und bewerten. Meistens sind Webkataloge daran zu erkennen, dass sie thematisch oder alphabetisch geordnet sind. Sie können kommerziellen Ursprungs sein oder aus akademischen Einrichtungen kommen.

Die gesteigerte Präzision von Suchergebnissen durch die intellektuelle Bewertung von Websites ist als Vorteil zu sehen, allerdings ist dadurch auch der Datenbestand gegenüber Suchmaschinen erheblich kleiner.

Fast alle großen Suchmaschinen haben auch einen Webkatalog bzw. Verzeichnis: Yahoo! bestand ursprünglich nur aus einem Verzeichnis und wurde dann um eine Suchmaschine erweitert. Auch Google bietet ein Verzeichnis an. Esbasiert auf dmoz, einem freien Verzeichnis, das auf der Mitarbeit von tausenden von Editoren aufbaut, die für ihr Fachgebiet Links beurteilen und zusammenstellen. Als jüngerer Vertreter kann Mahalo als Beispiel genannt werden, der neben Google bspw. auch die Online-Enzyklopädie Wikipedia, den Bookmarking-Dienst Delicious und die Fotoplattform Flickr durchsucht.

Fachspezifische Webkataloge wie ViFaPol (Virtuelle Fachbibliothek Politik) bieten Fachinformationen nach Themengebieten sortiert an.