Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

Bestand Preussische Akademie der Kuenste, Teil 1

Kaiserreich, Weimarer Republik, Nationalsozialismus, Nachkriegszeit (1871-1955)

Teil I: Die Sektionen für die bildenden Künste, für Musik und für Dichtkunst

Signatur 94 MA 60 : 1
Produzent K.G. Saur Verlag
E-Jahr 1994
Typ Akten, Inventare, Protokolle, Korrespondenz
Inhaltsbeschreibung Die 1955 aufgelöste Preußische Akademie der Künste war während ihres fast 300jährigen Bestehens eine Institution, die Kunst und Kunstentwicklung im deutschsprachigen Raum entscheidend mitbestimmte. Im Gegensatz zu der Kunstsammlung und der Bibliothek blieb das Aktenarchiv der Akademie zu großen Teilen erhalten. Die vorliegende Sammlung setzt ihren Schwerpunkt v.a. auf Sitzungsprotokolle und Geschäftsberichte der Sektionen. Die Akten enthalten Material über Künstler und ihre Werke, Ausbildungswesen, Stipendien und Ausstellungen, Privatmusiklehrerprüfungen und Konzerten und gewähren Einblick in die wechselvolle Geschichte der Akademie. Die wichtigsten Stationen sind die frühen Blütephasen, die zeitweilige Erstarrung der Akademie während der Wilhelminischen Kunstpolitik Ende des letzten Jahrhunderts, die anschließende Debatte zwischen "Akademismus" und "Moderne" und die letzte große Ära unter der Präsidentschaft Max Liebermanns 1920-1932. 
Umfang ca. 112.000 Einzelseiten auf 1.218 Fiches
Bemerkung Ein umfangreiches Personenregister ist beigfügt, durch Erfassungstiefe bis zu einzelnen Blattverweisen ermöglicht das Findbuch zudem gezielten Einblick in die Akten. 
zum Seitenanfang