Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Weitere Informationen
Kontakt

Dr. Maria Effinger

Universitätsbibliothek Heidelberg
Plöck 107-109
69117 Heidelberg
Tel: +49 (0) 6221-54-3561

E-Mail

Bettina Müller, M.A.

Universitätsbibliothek Heidelberg
Plöck 107-109
69117 Heidelberg
Tel: +49 (0) 6221-54-3528

E-Mail

Meggendorfer-Blätter – digital

(http://meggendorferblaetter.uni-hd.de)

Titelblatt Meggendorfer Blätter, Band 122Die Meggendorfer Blätter sind in insgesamt 57 Ausgaben zwischen 1888 und 1944 als Witzblatt mit gehobener künstlerischer Ausstattung erschienen. Wie es der Name schon verrät geht die Zeitschrift auf den vor allem durch bewegliche Bilderbücher für Kinder bekannt gewordenen Illustrator und Maler Lothar Meggendorfer (1847-1925) zurück, der auch für die Fliegenden Blätter tätig war. Lothar Meggendorfer hat als Herausgeber der Zeitschrift deren inhaltliche und äußere Erscheinung maßgeblich geprägt: Illustrationen zu Witzen, kurzen Erzählungen und Gedichten, daneben Karikaturen und vor allem Bildergeschichten. Als weitere Illustratoren der Meggendorfer Blätter waren Josef Mukarovsky (1851-1921), Otto Bromberger (1862-1943) und Victor Schramm (1865-1929) tätig.

Die erste Ausgabe erscheint unter dem Titel Aus Lothar Meggendorfers lustiger Bildermappe, spätere Ausgaben ab 1890 tragen den Titel Meggendorfers Humoristische Blätter, von 1897 bis 1925 schließlich Meggendorfer Blätter. 1905 zog sich Meggendorfer aus dem Verlag zurück. Danach entwarf Karl Pommerhanz (1857-1940) die Bildergeschichten und vor allem Josef Mauder (1884-1669) war für die Gestaltung der Zeitschrift verantwortlich.

Weiterführende Literatur

zum Seitenanfang