Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Atti della Società di Archeologia e Belle Arti per la Provincia di Torino – digital

(http://attisoctorino.uni-hd.de)

Die “Società Piemontese di Archeologia e Belle Arti” gründete sich 1874 in Turin. Sie setzte sich aus einer Gruppe gelehrter Altertumsforscher und Kunstwissenschaftler sowie interessierten Laien aus diesen Fachgebieten zusammen. Zu den prominenten Gründungsmitgliedern gehörten Carlo Baudi di Vesme , Bartolomeo Gastaldi, Gaudenzio Claretta und Ariodante Fabretti, der seit 1860 Professor für Archäologie an der Universität Turin und von 1871-1893 Direktor des Ägyptischen Museums ebendort war.

Die Società mit ihrem Sitz im Borgo Medioevale del Valentino erforschte und publizierte in erster Linie archäologische Fundstätten und Funde im Piemont.

Die “Atti della Società di Archeologia e Belle Arti per la Provincia di Torino” erschienen in sieben Jahrgängen von 1875 bis 1897. Von 1910 an wurde die Zeitschrift fortlaufend mit Jahrgang 8 als „Atti / Società Piemontese di Archeologia e Belle Arti“ bis heute fortgeführt.




i Weitere Informationen:
Alle in dieser Zeitschrift enthaltenen Aufsätze sind im lokalen Online-Katalog HEIDI erfasst und können somit auch über den SWB und
artlibraries.net / Virtual Catalogue For Art History recherchiert werden.
zum Seitenanfang