Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

FAQ – häufig gestellte Fragen zum Thema E-Journals

Dies ist eine Liste von Fragen, die häufig zum Thema E-Journals gestellt werden. Sollten Sie in dieser Liste eine Frage, die Sie gerne stellen möchten, nicht finden, schreiben Sie einfach eine E-Mail an: ejournals@ub.uni-heidelberg.de.

  1. Was ist ein E-Journal?
  2. Welche E-Journals bietet die UB Heidelberg im WWW an?
  3. Welche Jahrgänge von E-Journals werden angeboten?
  4. Wer hat Zugriff auf die E-Journals?
  5. Wie finde ich E-Journals im Internetangebot der UB?
  6. Kann ich gefundene Artikel drucken oder speichern?
  7. Welche zusätzliche Software benötige ich zur Anzeige eines Volltextartikels?
  8. Kann ich auch von zu Hause aus auf E-Journals zugreifen?
  9. Wer erteilt weitere Auskünfte?
  1. Was ist ein E-Journal?
    Ein E-Journal ist die elektronische Version einer Zeitschrift. Sie ist oft früher zugänglich als die gedruckte Ausgabe und kann Vorabdrucke (Preprints) enthalten, die nur online angeboten werden. E-Journals lösen immer häufiger die gedruckte Version einer Zeitschrift ab.
  2. Welche E-Journals bietet die UB Heidelberg im WWW an?
    Über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek Heidelberg wird eine große Zahl an E-Journals aus nahezu allen Fachgebieten angeboten. Einen Gesamtüberblick erhalten Sie, wenn Sie sich die alphabetische Liste der verfügbaren Volltextzeitschriften der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek Heidelberg anschauen. Enthalten in dieser Liste sind alle Zeitschriften, die von Einrichtungen der Universität lizenziert werden oder die allgemein frei zugänglich sind.
    Die Nutzung der E-Journals ist grundsätzlich für Sie nicht mit Kosten verbunden. Nicht nachgewiesen werden E-Journals, deren Volltextanteil unter 50% liegt. Auch werden über die Elektronische Zeitschriftenbibliothek keine Datenbanken, Inhalts- oder Abstract-Dienste angeboten.
  3. Welche Jahrgänge von E-Journals werden angeboten?
    Die Jahrgänge, auf die Sie als Angehörige der Universität Zugriff haben, richten sich nach den Lizenzverträgen mit den Verlagen und können sich vom Angebot auf der Verlagshomepage selbst unterscheiden.
    In der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek sind die lokal lizenzierten Zeiträume durch entsprechende Einträge kenntlich gemacht.
    In einigen Fällen sind entsprechende Readme-Informationen vor dem Zugriff auf die Volltexte vorgeschaltet. In allen anderen Fällen werden Sie vom Verlag abgeblockt, entweder mit einer entsprechenden Fehlermeldung oder indem ein Login verlangt wird. In Zweifelsfällen fragen Sie bitte bei der E-Journals-Redaktion nach.
  4. Wer hat Zugriff auf die E-Journals?
    Der Zugriff auf die E-Journals ist aus lizenzrechtlichen Gründen nur Angehörigen der Universität Heidelberg und der Universitätsklinika Heidelberg und Mannheim erlaubt. In den Räumen der Bibliothek können auch sonstige Nutzer, die einen Benutzungsausweis der Universitätsbibliothek besitzen, auf die E-Journals zugreifen. In den meisten Fällen haben die berechtigten Universitäts- bzw. Klinikangehörigen mittels persönlichem Login auch von außerhalb Zugriff auf die E-Journals. Einzelheiten zu den Zugangsvoraussetzungen und Rechnereinstellungen finden Sie hier. Für Sie als berechtige NutzerInnen fallen keine Kosten an.
  5. Wie finde ich E-Journals im Internetangebot der UB?
    Die E-Journals werden direkt auf der Homepage der UB unter dem Stichwort "E-Journals" angeboten. Eine thematische Einteilung ermöglicht Ihnen den fachlichen Einstieg. Aufgerufen wird das gewünschte E-Journal, indem Sie auf den Titel klicken. Sie werden dann entweder direkt zur Verlagsseite geführt oder erhalten eine Seite mit Informationen zu eventuell benötigten Login-Daten, Hinweisen auf Zugänglichkeit, Störungen o.ä. Sie finden E-Journals aber auch über den Katalog HEIDI. Dort in der "Erweiterten Suche" mit der Rechercheoption "Zeitschriftentitel" recherchieren, dann bei "Treffer einschränken" "nur Online-Angebote" anhaken.
  6. Kann ich gefundene Artikel drucken oder speichern?
    Die meisten E-Journals bieten Ihnen den Volltext der Artikel als PDF-Dateien oder im HTML-Format an. Beide Formate können Sie sowohl speichern als auch drucken. Hinweise zum Druck und Export innerhalb der Universitätsbibliothek entnehmen Sie bitte dem Eintrag "Drucken und Exportieren".
  7. Welche zusätzliche Software benötige ich zur Anzeige eines Volltextartikels?
    Zur Anzeige der Volltextartikel in einem anderen Format als HTML benötigt man in der Regel einen sogenannten Viewer (z.B. Acrobat Reader der Firma Adobe Systems).
    Die korrekte Auswahl und Installation der Reader-Software ist abhängig vom Produkt, dem eingesetzten Endnutzergerät (Laptop, Tablet, Smartphone) sowie dem verwendeten Betriebssystem.
    Bitte ermitteln Sie bei Bedarf die spezifischen Informationen des von Ihnen eingesetzten Gerätes und Betriebssystems.
  8. Kann ich auch von zu Hause aus auf E-Journals zugreifen?
    Als Universitätsangehöriger können Sie – außer in wenigen lizenzrechtlich bedingten Ausnahmefällen – grundsätzlich auch von zu Hause aus auf E-Journals zugreifen. Dazu sind bestimmte technische Voraussetzungen zu berücksichtigen (s.a. Punkt 4). Spezielle Proxy-Einstellungen für den Zugriff auf Online-Medien sind nicht mehr notwendig.
  9. Wer erteilt weitere Auskünfte?
    Bei Rückfragen, Problemen und Fragen aller Art stehen Ihnen gerne die KollegInnen der E-Journals-Redaktion über Telefon 54-2593 oder per Email (ejournals@ub.uni-heidelberg.de) zur Verfügung.
zum Seitenanfang