Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

heidICON-Pool 'SFB 619 – A2 Übergangsrituale in Nepal'

Poolname SFB 619 – A2 Übergangsrituale in Nepal
Institutionen SFB 619 Teilprojekt A2
Südasien-Institut
Im Neuenheimer Feld 330
D-69120 Heidelberg
Recherche starten http://heidicon.ub.uni-heidelberg.de/pool/uebergangsrituale_nepal
Inhalt Im Projekt A2 wurden Rituale erforscht, die Menschen in Nepal im Laufe ihres Lebens durchlaufen. Archiviert wurde Bildmaterial, das im Rahmen der Forschungen entstanden ist. Die Mitarbeiter arbeiteten an verschiedenen Orten in zwei unterschiedlichen, für die Gesellschaft des Kathmandu-Tals prägenden Gruppen. Zum einen wurden Übergangsrituale der Newars in Bhaktapur und Patan erforscht, beispielsweise das erste Füttern fester Nahrung (maca jakva), die verschiedenen Initiationsrituale der Jungen (busã khayegu, kaytapuja, bare chuyegu) und Mädchen (ihi, barha tayegu), die Hochzeit (vivāha), sowie verschiedene Toten- und Ahnenrituale. Neben Bildern zu den Ritualen selbst umfasst das in diesem Teilprojekt archivierte Material auch allgemeineres Bild- und Kartenmaterial zur Topographie, Architektur und Sozialstruktur der Stadt Bhaktapur. Zum anderen wurden Rituale der Parbatiya oder Parbate (auch Bahun und Chetri genannt) in Kathmandu dokumentiert. Das Archiv enthält eine repräsentative Auswahl der zwischen 2006 und 2012 entstandenen Fotos zu Ritualen wie der Namensgebung (nvaran), der Initiation der Jungen (vratabandha), der Hochzeit (vivāha) mit ihren verschiedenen rituellen Vorbereitungen, der Hochzeit der tulasi-Pflanze (tulasivivaha) oder der Hochzeit mit dem Wassertopf (kumbhavivaha).
Die Datensätze wurden von Tessa Pariyar, Markus Pastollnigg, Nirmala Sannyashi, Astrid Zotter und Christof Zotter bearbeitet.
Besonderheiten/
Merkmale
Der Pool ist durch Arbeitsmappen strukturiert. Zur Benutzung die Schaltfläche „Arbeitsmappen” (links oben) anwählen. Im Bereich „Öffentlich“ die Strukturmappe „E SFB 619 – A 2“ öffnen. In den Strukturmappen „Newar life-cycle rituals“ bzw. „Parbatiya life-cycle rituals“ sind die jeweils zusammengehörigen Bilder, teilweise nach zeitlichem Ablauf nummeriert, abgelegt. Um den Inhalt einer Arbeitsmappe als Suchergebnis anzuzeigen auf die eingeklammerte Zahl neben der gewünschten Mappe klicken.
Projektseite http://ritualdynamik.de/index.php?id=31&L=0
Umfang ca. 1.800 Datensätze
Verfügbarkeit weltweit über Gastzugang
Ansprechpartner Dr. Astrid Zotter
E-Mail: astridzotter@yahoo.de
Prof. Dr. Axel Michaels
E-Mail: Axel.michaels@urz.uni-heidelberg.de
zum Seitenanfang