Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

'Ein Knab auf schnellem Ross' - Die Romantik in Heidelberg

Die Romantik in Heidelberg

Die Ausstellung ‘Ein Knab auf schnellem Roß’, ist der Beitrag der Universitätsbibliothek Heidelberg zum Literatursommer Baden-Württemberg 2006 und zeichnet die Geschichte der Heidelberger Romantik und ihre literaturhistorische Bedeutung nach.

Die literarische Heidelberger Romantik begann im August 1804, als Clemens Brentano in die Neckarstadt zog, und endete im November 1808, als Achim von Arnim sie endgültig verließ. Das bedeutendste Produkt ihrer Zusammenarbeit ist die Liedersammlung ‚Des Knaben Wunderhorn', die in drei Bänden von 1805/06 bis 1808 erschien. Weitere Werke beschäftigten sich mit altdeutscher Literatur oder hatten satirische Absichten.

An ihnen wirkte auch Joseph Görres mit, der ab Herbst 1806 an der Universität Heidelberg lehrte. Mit ihm und dem klassischen Philologen Friedrich Creuzer, den eine tragische Liebesbeziehung mit Karoline von Günderode verband, waren Arnim und Brentano befreundet. Enge Kontakte bestanden auch zu Johann Georg Zimmer, dessen Verlag Mohr & Zimmer zahlreiche Schriften der Heidelberger Romantik veröffentlichte. Zum Gegenpol dieses Kreises entwickelte sich mehr und mehr der Dichter und Philologe Johann Heinrich Voß mit seinem Anhang. 1808 endete die Heidelberger Romantik in heftigen literarischen Fehden zwischen beiden Parteien, die sich an ‚Des Knaben Wunderhorn' und dem jeweils unterschiedlichen Lebensgefühl entzündeten.

Die Heidelberger Zeit der Romantik, die seit langem einen wichtigen historischen Sammlungsschwerpunkt der Universitätsbibliothek darstellt, wird in über hundert Exponaten nachgezeichnet. Dazu gehören die Werke von Arnim, Brentano, seiner Frau Sophie Mereau, von Görres, Creuzer und Voß. Besondere Bedeutung kommt dabei den umfangreichen handschriftlichen Materialien zu, die zur Vorbereitung der Liedersammlung ‚Des Knaben Wunderhorn' von Brentano und Arnim zusammengetragen worden sind. Dieses wertvolle Quellenmaterial wurde 1929 aus dem Besitz der Familie von Arnim angekauft. Abgerundet wird die Ausstellung durch Porträts und zeitgenössische Illustrationen der Stadt aus den reichen graphischen Sammlungen der Universitätsbibliothek.

Zur Ausstellung ist ein reich illustrierter Katalog erschienen:

‘Ein Knab auf schnellem Roß’. Die Romantik in Heidelberg ; Ausstellungskatalog / Universitätsbibliothek Heidelberg. Bearb. von Armin Schlechter unter Mitwirkung von Martina Rebmann
Heidelberg: Winter, 2006. - 128 S. : zahlr. Ill.
ISBN 3-8253-5202-I. – 15,00 €
(Schriften der Universitätsbibliothek; Bd. 7)

Vom 19. Mai 2006 bis zum 8. Mai 2008
in der Universitätsbibliothek Heidelberg, Plöck 107-109
Montag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
An Feiertagen geschlossen
Eintritt frei
Informationen unter 06221-544274 oder 542380

Exponate in Auswahl:

zum Seitenanfang