Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

Wortgefecht mit dem Messerwerfer



Cod. Pal. germ. 109, Bl. 52r

Wortgefecht mit dem Messerwerfer

Nach dem Tod seiner Frau Sigeminne unternimmt Wolfdietrich eine Pilgerfahrt ins Heilige Land. Auf der Rückreise zu seiner Burg in „Alt Troja“ erhält er die Kunde von dem heidnischen König Belian, der mit der Kampftechnik des Messerwerfens zahlreiche Christen ermordet hat. Wolfdietrich, der als Knabe selbst das Messerwerfen erlernte, kehrt um. Die Begegnung mit Belian und dessen Tochter ist wortreich, bevor es zum Kampf mit den Messern kommt.

Transkription der Textstelle (PDF)

Online-Faksimile


zum Seitenanfang