Navigation überspringen
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Universitätsbibliothek

Benutzungshinweise von A-Z: B

Alphabet der Stichwörter:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z
Bahnauskunft
Bankverbindungen
Bauangelegenheiten
Barrierefreier Zugang
Hauptbibliothek: Zugang für Rollstuhlfahrer/-innen ist über den Seiteneingang Grabengasse möglich. Nach Anmeldung beim UB-Personal (Klingel an der Hofeinfahrt Grabengasse oder unter Tel. 06221/54-3562) werden Sie dort abgeholt und in die gewünschte Abteilung begleitet.
Barrierefreie Toiletten befinden sich jeweils im UG Altbau Lageplan (3D) sowie im 2. und 3. OG Triplex.
Zweigstelle Im Neuenheimer Feld: Rollstuhlfahrer/-innen, die den Lesesaal benutzen wollen, melden sich bitte im Informationszentrum im Erdgeschoss. Die übrigen Bereiche sind problemlos zugänglich. Ein behindertengerechtes WC findet sich im EG.
Barrierefreiheit
BEACON
Behinderte NutzerInnen
Informationen für behinderte NutzerInnen sind in einem Infoblatt zusammengestellt, das im Informationszentrum im Erdgeschoss der Hauptbibliothek erhältlich ist oder als pdf-Datei (229 kb) genutzt werden kann. Siehe auch: barrierefreier Zugang
Benutzerkonto siehe HEIDI
Benutzungsausweis siehe Anmeldung
Benutzungsgebühren siehe Gebühren
Benutzungsordnung
Die gültige Benutzungsordnung erhalten Sie in der Ausleihe.
Beratung siehe Book a Librarian
Bestandserhaltung
Bestellungen mit Benutzungsausweis der UB siehe Magazinbestände
Bestellungen ohne Benutzungsausweis der UB
Ohne Benutzungsausweis können Sie mit diesem Formular Bestände zur Einsichtnahme in den Lesesaal bestellen ( z.B. wenn Sie unsere Bibliothek einmalig nutzen möchten und einen weiten Anreiseweg haben). Senden Sie Ihre Bestellung rechtzeitig vor Ihrem geplanten Besuch in Heidelberg an die UB. Für die Bereitstellung der gewünschten Literatur aus den Tiefmagazinen und anderen Räumlichkeiten, die sich außerhalb des Hauses befinden, benötigen wir eine Vorlaufzeit von 2-3 Werktagen. Eine Buchbestellung zur Buchausleihe außer Haus ist mit diesem Formular nicht möglich.
Bestellungen auf nicht in HEIDI erfasste UB-Bestände mit Benutzungsausweis der UB
Bitte nutzen Sie dieses Formular zur Bestellung von Titeln, die noch nicht im Online-Katalog HEIDI erfasst sind.
Bibliographien
Der Großteil der bibliographischen Nachschlagewerke wird in Form von Datenbanken angeboten. Zusätzlich befinden sich im Informationszentrum Altstadt (IZA) allgemeine Nachschlagewerke sowie Buchhandels- und Adressverzeichnisse.
Die Heidelberger Universitätsbibliographie verzeichnet die wissenschaftlichen Veröffentlichungen der Mitglieder der Universität Heidelberg. Die Universitätsbibliographie ersetzt ab 2012 die ältere Dozentenbibliographie, in der Publikationen der Erscheinungsjahre 1992-2011 verzeichnet sind
Bibliotheca Laureshamensis – digital
Ziel des Digitalisierungsprojektes „Bibliotheca Laureshamensis – digital” ist es, die mittelalterliche Bibliothek der UNESCO-Weltkulturerbestätte Kloster Lorsch virtuell wieder erstehen zu lassen. In Kooperation mit der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen strebt die Universitätsbibliothek Heidelberg an, alle heute noch existierenden Handschriften auf einer Website zusammenzuführen.
Bibliotheca Palatina
Die Ursprünge der Bibliotheca Palatina, der Pfälzischen Landbibliothek, reichen bis 1386, in das Jahr der Gründung der Universität Heidelberg. Damals entstanden die Bibliotheken der Artisten und der drei höheren Fakultäten. Weitere, ursprünglich eigenständige Institutionen, die im Laufe der Zeit in der Bibliotheca Palatina aufgingen, waren die sogenannte Stiftsbibliothek in der Heiliggeistkirche und die Büchersammlung der Kurfürsten auf dem Heidelberger Schloß. Sein vorläufiges Ende brachte dem zu seiner Zeit berühmtesten Bücherhort in Deutschland die Eroberung Heidelbergs während des Dreißigjährigen Kriegs 1622. Als Kriegsbeute der Katholischen Liga gelangten die Bücher in die Bibliothek des Vatikan. Ihr größter Teil ist auch heute noch dort untergebracht, lediglich die deutschsprachigen Handschriften waren zu Beginn des 19. Jahrhunderts nach Heidelberg zurückgelangt und werden seitdem in der Universitätsbibliothek aufbewahrt.
Diese 848 deutschen Manuskripte wurden, u.a. gefördert durch die Manfred-Lautenschläger-Stiftung, komplett digitalisiert und sind seit April 2009 über das Internet verfügbar.
Informationen zu den Druckschriften der Bibliotheca Palatini (stampati palatini)
Hand- und Druckschriften aus der Bibliotheca Palatina in HEIDI
Bibliotheken des Heidelberger Bibliothekssystems
Bibliothekenverzeichnis
Bibliotheksausweis siehe Anmeldung
Bibliotheksgebäude (UB Heidelberg)
Bibliotheksgeschichte (UB Heidelberg)
Bibliotheksprofil
Bibliothekssigel
Unter einem Bibliothekssigel versteht man ein (alpha)numerisches Kürzel, das eine Bibliothek eindeutig kennzeichnet. Die Universitätsbibliothek Heidelberg hat innerhalb des Deutschen Leihverkehrs das Sigel: 16.
Siehe auch Register der Heidelberger Leihverkehrssigel und Register der Gesamtkatalogsigel in HEIDI
Bilddatenbank der Universität siehe heidICON - die Heidelberger Bild- und Multimediadatenbank
Biographische Informationen
Gedruckte Biographien stehen in der Altstadt unter der Sonderstandortsignatur LSA-Biog. Unter den Online-Angeboten ist die Datenbank World Biographical Information System (WBIS) hervorzuheben. Unser Auskunftspersonal ist Ihnen gerne behilflich, das für Ihre Anfrage geeignete Rechercheinstrument auszuwählen.
Biologie (Fachbezogene Informationen)
Blended Learning siehe E-Learning
Book a Librarian
Wir bieten für Mitglieder der Universität (Studierende, Lehrende, wissenschaftliche MitarbeiterInnen etc.) individuelle Beratung zu verschiedenen Themen an. Bei Interesse reservieren Sie hier Ihren kostenlosen Wunschtermin.
Broschürenkatalog siehe Dissertations- und Broschürenkatalog
Brandschutzordnung der Universität Heidelberg
Buchbinderei / Restaurierung
Buch- und Bibliothekswesen / Handschriftenkunde (Fachbezogene Informationen)
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z
zum Seitenanfang